ZUSAMMEN-WACHSEN

In Pirna-Liebethal starten Freiwillige in ihre erste Seminarwoche

Wenn es draußen regnet, ist das für viele ein Grund, im Haus zu bleiben. Im Regen stehen gelassen zu werden, ist ein Synonym dafür, im Stich gelassen zu werden, hilflos oder verloren zu sein. Der Mensch versucht, bei Herausforderungen immer im Vertrauten, in Sicherheit oder anders ausgedrückt im Trockenen zu bleiben. Die erste Seminarwoche stand vor uns und für viele war das, wie ein Schritt in den Regen. Als wir unsere Seminargruppe kennenlernten, zeigten sich die meisten in ihren Gewohnheiten. Von Tag zu Tag sollten wir lernen aus diesen herauszutreten und auch einmal die Seiten von uns zu zeigen, die wir selbst vielleicht gar nicht so gut kennen. Am Mittwoch wurden wir dann auf die Probe gestellt. Trotz dass es tatsächlich regnete, planten wir für den Tag eine Wanderung zu den Bärensteinen und wurden dafür in Gruppen eingeteilt. Jede dieser Gruppen war für verschiedene Aufgabenbereiche zuständig. Wir wurden darum gebeten, uns auch in Verantwortlichkeiten zu versuchen, die uns nicht gerade zusagten. Das Wetter brachte dazu rutschige Wege, nasse Klamotten und kalte Füße, so manche Lust verging. Da wir aber versuchten, unsere Komfort-Zone zu verlassen und der Weg zurück nun länger war, als der zum Ziel, behielten wir genug Nerven, um die Aussicht auf das Elbsandsteingebirge zu genießen. Anstatt zu jammern, versuchten wir uns sogar in Rätseln, Denkspielen und Yoga. Im Rückblick war es ein gelungener Tag und mir ist eins bewusst geworden: Wenn es draußen regnet, ist das für viele ein Grund, im Haus zu bleiben, aber manchmal müssen wir raus kommen, um zu verstehen, dass Neues nur dann gedeiht, wenn es regnet.

Oktober 2019

Lena K.

 

Zurück

Aktuelles

#freiefahrtfuerfreiwillige

Wir, als Weitwinkel e.V. und unsere Freiwilligen, beteiligen uns bei der bundesweiten Aktion des Paritätischen Gesamtverbandes #freiefahrtfuerfreiwillige und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Anerkennung von freiwilligem Engagement. Jeden ... Weiterlesen …

ZUSAMMEN-WACHSEN

Wenn es draußen regnet, ist das für viele ein Grund, im Haus zu bleiben. Im Regen stehen gelassen zu werden, ist ein Synonym dafür, im Stich gelassen zu werden, hilflos oder verloren zu sein. Der Mensch versucht, bei Herausforderungen immer im Vertrauten, ... Weiterlesen …

Das neue Freiwilligenjahr 2018/2019 startet und es geht in die Eröffnungsseminarwoche

Nachdem jeder von uns sich einige Wochen lang in der jeweiligen Einsatzstelle eingelebt hatte, die ersten Hürden und Schwierigkeiten überwunden, aber auch erste Erfolge erlebt wurden, stand schon bald die erste Seminarwoche vor der Tür … Seminargruppe ... Weiterlesen …

Unser Thema der 4. Seminarwoche – VIELFALT erleben

Arbeitstage, Wochen, Monate sind vergangen und doch hatten wir uns nach der letzten „zerstreuten“ Seminarwoche sofort wieder fröhlich zusammen gefunden … Seminargruppe 1 Corinna Dressel (BFD im Alten Gasometer Zwickau) Tina ... Weiterlesen …

Danke, liebes Team von Weitwinkel e.V.

Mit dem Vorhaben, was Neues auszuprobieren, unbekannte Wege zu gehen und sich beruflich zu orientieren, stellte sich Sylvia S. der Herausforderung eines Bundesfreiwilligendienstes. Nach sieben Monaten, geleistet in einem Klinikum, sagt sie „Danke“, ... Weiterlesen …

Freiwillige starten in die Eröffnungsseminarwoche

Eben erst in der jeweiligen Einsatzstelle unseres Freiwilligendienstes angekommen: Die ersten Erfolge und Misserfolge durchlebt, die ersten verantwortungsvollen Aufgaben gemeistert und in die ersten Fettnäpfchen getreten … 5 wahrlich ereignisreiche ... Weiterlesen …

Freiwilligendienste sind toll

Fast 60 Freiwillige im FSJ und BFD beendeten ihre vierte Seminarwoche mit einem Gruß in die Welt. Im Rahmen der Landesaktionswoche vom 24.04.-28.04.2017 beteiligten sich die Freiwilligen des Weitwinkel e.V. mit einer Luftballonaktion an der Aktionswoche ... Weiterlesen …